Project Description

Know-how im Asphalt – Straßenbau

KONTAKTIEREN SIE UNS

Asphalt

In unserem nach RAP Stra anerkannten Fachbereich Asphalt können wir Ihnen nebenstehende Leistungen anbieten.

Kontrollprüfungen

Mit unserer bundesweiten RAP Stra Anerkennung für die Fachgebiete BB3, F2, F3 und G3 stehen wir für asphalttechnologische Kontrollprüfungen öffentlicher Auftraggeber zur Verfügung.

Mit unserer umfangreichen Laborausstattung und unserem hoch qualifiziertem Fachpersonal prüfen wir kompetent und zügig Ihre zur Verfügung gestellten Asphaltproben.

Fremdüberwachung Dichtflächen

Wir Ihnen bundesweit als Ansprechpartner bei der Sanierung oder dem Neubau von Dichtflächen aus Asphalt im Deponiebau zur Verfügung. Des Weiteren werden Dichtflächen wie z.B. Talsperren, Speicherbecken oder ähnliche Bauwerke von uns betreut.

Mit unserem mobilen Asphaltlabor sind wir in der Lage, Ihre Maßnahme vor Ort zu betreuen. Damit entfällt der Probentransport in das Labor. Die Ergebnisse werden zeitnah ermittelt. Somit wird fehlerhaftes Asphaltmischgut rechtzeitig erkannt und Schäden vermieden.

Asphalttechnologische Gutachten

Durch unsere umfangreiche Laborausstattung und die Fachkompetenz unserer Asphalttechnologen:innen und Ingenieure:innen sind wir in der Lage, komplexe Schadensbilder zu analysieren und den Schadenshergang zu rekonstruieren. Dabei kommen modernste Untersuchungsmethoden wie z.B. die Asphaltpetrologie zum Einsatz.

Hier profitieren Sie von unserer Unabhängigkeit und Unparteilichkeit. Als RAP Stra anerkannte Prüfstelle sind wir in der Lage, ohne wirtschaftliche Zwänge den Ursachen auf den Grund zu gehen und dabei lösungsorientierte Sanierungsvorschläge zu erarbeiten.

Asphalt im Bereich wassergefährdender Stoffe

Mit unseren AwSV-Gutachter:innen prüfen wir Ihren Asphalt im Bereich der wassergefährdenden Stoffe. Ob in Fahrsilos, Verwertungsanlagen oder Chemieanlagen, wir kümmern uns um die ordnungsgemäße Prüfung und begleiten Ihr Projekt von der Planung bis zur Abnahme durch den Sachverständigen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zerstörungsfreie Prüfungen

Isotopensonde („Troxlersonde“)

Mit erfahrenem und gut geschultem Bedienpersonal betreuen wir Ihren Asphalteinbau. Dabei bietet die Isotopen-Aufsetzsonde die Möglichkeit, die Verdichtungsqualität während des Einbaus gezielt zu optimieren oder die fertige Leistung an gezielten Stellen bzw. flächendeckend zu überprüfen.

Einsatzmöglichkeiten sind dabei:

  • Einstellung und Optimierung der relativen Verdichtung beim Einbaubeginn, Steuerung der Walzen
  • Kontrolle der relativen Verdichtung beim laufenden Asphalteinbau und direkte Vermeidung von relativen Verdichtungsunterschreitungen
  • Absolute Bestimmung des Verdichtungsgrades und des Hohlraumgehaltes an ausgewählten Flächenbereichen durch die Rekalibrierung an entnommenen Bohrkernen (z.B. zum Einengen von schlecht verdichteten Flächenbereichen)
  • Flächendeckende Ermittlung des absoluten Verdichtungsgrades und des Hohlraumgehaltes (z.B. bei Schadensgutachten oder erweiterten Kontrollprüfungen

Schichtdickenmessungen

Mittels elektromagnetischer Messung gemäß den TP D-StB können anhand im Asphalt befindlicher Messreflektoren die Schichtdicken der jeweiligen Einbaulagen ermittelt und dokumentiert werden. Schnell und zuverlässig können Durchschnittswerte der aufgebrachten Materialmenge ermittelt werden.

Griffigkeit

Für größere Messstrecken und Messungen im laufenden Verkehr steht unser SKM-Messfahrzeug zur Verfügung. Gemäß den „Technischen Prüfvorschriften für Griffigkeitsmessungen im Straßenbau, Teil: Seitenkraftmessungen“ (SKM), Ausgabe 2007, erfasst und bewertet das Seitenkraftmessverfahren TP Griff-StB (SKM) als dynamische Griffigkeitsmessverfahren die seitens der Fahrbahn verfügbaren Griffigkeitsniveaus.

Mithilfe des SRT-Pendels kann die Griffigkeit und durch den zugehörigen Ausflussmesser die Oberflächenrauigkeit der Asphaltdeckschicht gemäß TP Griff-StB (SRT) ermittelt werden. An stationären Messpunkten kann somit eine Aussage zum Verhalten der Fahrbahn bei Nässe abgeleitet werden. Dies eignet sich vor allem an für das SKM nicht zugänglichen Punkten.

Ebenheit

Als zentraler Einflussfaktor auf die Verkehrssicherheit und direkt wahrnehmbar für den Verkehrsteilnehmer, nimmt die Ebenheit eine wichtige Rolle zur qualitativen Beurteilung von Fahrbahnoberflächen ein. Ob als händische Messung mittels 4 Meter Latte oder als durchgehende, automatisierte Messung mittels Planograph prüfen wir die Ausführungsqualität der fertigen Leistung. Dabei können ebenfalls bereits die Zwischenlagen geprüft werden, um sicher zu stellen, dass das Endergebnis die vorgeschriebene Qualität erreichen kann.

Textur

Die Textur von Fahrbahnoberflächen besitzt einen großen Einfluss auf das Entwässerungsverhalten, die Griffigkeit, das Abrollverhalten und die Geräuschentwicklung einer Fahrbahn.

Durch das zirkulare Texturmessverfahren (ZTM) ist es uns möglich, Texturen gemäß den (TP Textur-StB (ZTM) 20): Technische Prüfvorschriften für Texturmessungen im Verkehrswegebau – Teil: Zirkulares Texturmessverfahren (ZTM) zu erfassen. Wir nutzen dazu in unserem Hause das Texturtiefe-Messgerät ELAtextur zur Messung der Grobtextur auf Verkehrsflächen und Bohrkernen. Schon bei der Konzeption von Asphaltmischgutrezepturen können die Texturen ermittelt und optimiert werden. Ebenfalls kann mit dem Texturtiefe-Messgerät ELAtextur die Textur beim Einbau überwacht und gesteuert werden.

Darüber hinaus können mittels hochauflösendem 3-D Scan detaillierte Aufnahmen der Fahrbahnoberfläche aufgenommen, dargestellt und filigran analysiert werden. Diese Messungen eignen sich, auch in Verbindung mit anderen Messverfahren, besonders zur Optimierung und Feststellung von Veränderungen von Fahrbahnoberflächen lärmoptimierter, abrollarmer oder hoch griffiger Fahrbahnbelägen.

Asphaltlabor

Neben den standardisierten Laboruntersuchungen bietet unser Portfolio eine Vielzahl an zusätzlichen Laboruntersuchungen. Somit können neben der Bestimmung der/des

  • Korngrößenverteilung
  • Löslichen Bindemittelgehaltes, auch bei Einsatz von Gummibitumen
  • Rohdichte
  • Raumdichte am Marshallprobekörper
  • Statischen Eindringtiefe an Gussasphalt
  • Bestimmung Spaltzugfestigkeit, Quellung, Marshallstabilität und Fließwert
  • Bohrkernuntersuchungen

weitere Untersuchungen wie z.B.

  • Durchführung von einaxialen Druck-Schwellversuchen
  • Durchführung von Dynamischen Stempeleindringversuchen
  • Erstellung von Sonderproben mittels beheiztem Labormischer
  • Herstellung von Probeplatten mittels Walzsektorverdichter
  • Ermittlung der Spurrinnentiefe mittels Spurbildungsgerät
  • Präzisionsschnitte und Dünnschliffe an Ausbaustücken

bei uns ausgeführt werden. Weitere dynamische und performance orientierte Laboruntersuchungen werden von unseren Partnern in kollegialer Zusammenarbeit durchgeführt.

Mobiles Asphaltlabor

Mit unserem mobilen Asphaltlabor sind wir in der Lage Ihre Maßnahme, egal wo, vor Ort schnell und flexibel zu betreuen. Somit stellen wir sicher, dass nur Asphaltmischgut, welches den hohen Qualitätsansprüchen entspricht, eingebaut wird. Durch den speziellen Aufbau sind keine weiteren Geräte wie Tieflader oder Kräne für den Aufbau notwendig und unser mobiles Labor ist in kürzester Zeit fahrbereit.

Vor Ort können folgende Untersuchungen in unserem mobilen Labor durchgeführt werden:

  • Korngrößenverteilung
  • Löslicher Bindemittelgehalt, auch bei Einsatz von Gummibitumen
  • Roh- und Raumdichte am Marshallprobekörper
  • Bindemittelkennwerte am rückgewonnenen Bindemittel
  • Bohrkernuntersuchungen

Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Asphalttechnologische Baustellenbetreuung

Mit der Expertise internationaler Projektleitungen betreuen unsere Ingenieur:innen und Asphalttechnolog:innen Ihren Einbau vor Ort. Gezielt werden die Einbauprozesse analysiert und dokumentiert. So besteht die Möglichkeit, durch unsere Hilfestellung beim Einbau die Qualität erheblich zu steigern. Des Weiteren wird mit einer Vielzahl technischer Hilfsmittel, wie z.B. Wärmebildkameras der Einbau vollumfänglich dokumentiert.

Falls gewünscht, stehen Ihnen unsere Asphalttechnologen schon bei der Planung und Vorbereitung der Maßnahme zur Verfügung. So können fehlerhafte Ausschreibungspositionen korrigiert und Störungen im Bauablauf vermieden werden. Neben einer Reduzierung der Bauzeit kann ebenfalls durch einfache Maßnahmen eine Steigerung der Qualität erreicht werden.

Profitieren Sie von der Berufserfahrung unserer Ingenieure, um Ihr Projekt effizienter und nachhaltiger zu gestalten.

Forschung und Entwicklung

Ob die Entwicklung spezieller Zusätze, die Optimierung der Mischgutzusammensetzung von Asphalt oder die Umsetzung einer simplen Idee, wir unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben. Von der Entwicklung bis zur Markteinführung betreuen wir Ihre Bemühungen um Innovation und Fortschritt. Wir teilen mit Ihnen die Leidenschaft neue Produkte zu entwickeln und gehen mit Ihnen unkonventionelle Wege, um Ihr Produkt vollumfänglich bis zur Serienreife zu entwickeln.

Ihre Anfrage

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und melden und schnellst möglich bei Ihnen zurück.